Wieso Tennisbälle luftdicht verpackt sind

Tennisbälle luftdicht verpackt

Lesezeit: 1 Minute

Wieso sind Tennisbälle lufdicht verpackt? Diese Frage hat man sich bestimmt schon einmal gestellt. Eigentlich kann man Tennisbälle grob in zwei Kategorien einteilen:

  • Druckbälle
  • Drucklose Bälle

Letztendlich bestehen beide Varianten aus einer Gummi-Hülle mit einem hohlen Kern, ummantelt mit einem Filzstoff. Der Drucklose Ball hat eine stärke Schich aus Gummi. Seine Sprungwirkung entfaltet er nur durch das Gummi. Im Inneren des Druckballs wird aber der hohle Kern mit Gas, meist Stickstoff, gefüllt. Dadurch ensteht seine Wirkung.

Der Grund für die Verpackung

Nun, der eigentliche Grund wieso Tennisbälle luftdicht verpackt sind, ist, dass das in die Verpackung eingeflößte Gas den Druck des Druckball-Kerns auf einem Level hält. Wenn die Dose nun geöffnet wurde, verlieren Druckbälle über die Zeit ihr Gas und damit an Sprungkraft.

Tipp: Mit dem Daumentest kann man guten testen, ob ein Ball noch genug Gas enthält. Dazu kann ich dir folgendes Video empfehlen.

Author: 7x8R-RbA1mF7

Share This Post On